Verkehrsunfall Ebersberg Schwaberwegen 2080

Am 08.04.2017 um 17.14 Uhr Alarm „Verkehrsunfall Staatstraße 2080 mit mehreren Personen“.

Als wir am Einsatzort eintrafen, hatten sich die Beteiligten bereits selber aus dem Fahrzeug befreit, 2 Kinder und 2 Erwachsene.
Der Verkehr wurde von uns an der Unfallstelle vorbeigeführt und die Unfallstelle abgesichert. Auch der Brandschutz am Fahrzeug wurde sichergestellt.

Gasalarm im Landratsamt Ebersberg

Am Donnerstag, 23.03.2017 wurde um 09:48 Uhr die FF Forstinning  mit dem DEKON-P nach Ebersberg alarmiert.
Im Landratsamt wurde ein unbekannter Geruch  festgestellt. Das LRA wurde geräumt, bei mehreren Personen sind  Atembeschwerden aufgetreten.

Jahreshauptversammlung am 10.03.2017

Am Freitag 10.03.2017 ab 19.30 Uhr fand unsere jährliche Jahreshauptversammlung statt.
Sehr erfreulich war wieder die zahlreiche Teilnahme unserer Kameraden und Kameradinnen, besonders auch der Jugendgruppe.
Neben Berichten aus dem Verein und der aktiven Wehr, Grußworte der Gemeinde und der Kreisbrandinspektion Ebersberg, wurden auch viele Ehrungen und Ernennungen vorgenommen.
Wir möchten uns hier gerne bei der Inspektion und bei unserem Bürgermeister bedanken, die wie immer persönlich vertreten waren.

Verkehrsunfall 2080 Ebersberg 04.03.2017-14:54 Uhr

Während einer Maschinistenausbildung wurden wir heute auf die Staatstraße 2080 Richtung Ebersberg gerufen. Ein PKW kam von der Straße ab und landete im Graben. Der Fahrer blieb dabei unverletzt. Wir sperrten eine Fahrbahn und leiteten den Verkehr vorbei. Der Einsatz dauerte ca. 1.5 Stunden.

Verkehrsunfall bei Schwaberwegen 21.02.2017 – 11.56 Uhr

Heute Dienstag 21.02.2017 wurden die Feuerwehren Anzing und Forstinning gegen Mittag zu einem schweren Verkehrsunfall auf die ST 2080 gleich nach Schwaberwegen alarmiert.
Ein PKW kam von der Fahrbahn ab und schleuderte gegen einen Baum.
Um die schwerverletzte Fahrerin möglichst schonend aus dem Wrack zu befreien, wurde das komplette Dach entfernt.
Die FF Ebersberg unterstützte  uns ebenfalls bei der Absicherung der Unfallstelle.

Einsatz Ölspur am 09.01.2017

Um 14.03 Uhr wurden wir alarmiert mit der Meldung 15 Meter lange Ölspur auf der A 94 in der Ausfahrt Hohenlinden.
Mit uns wurde die Feuerwehr Anzing zur Verkehrsabsicherung gerufen. Auch ein Fahrzeug der Autobahnmeisterei, war bereits vor Ort als wir eintrafen. Mit viel Ölbindemittel und vereinten Kräften war die Spur bald beseitigt und wir konnten wieder einrücken.