Archiv der Kategorie: Übungen

Kreisfeuerwehrjugend Übung am 26.09.2020

Trotz Corona wurde unter den nötigen Sicherheitsmaßnahmen auch heuer wieder eine Kreisjugendübung durchgeführt. Die Übung für die Feuerwehrjugend von Forstinning wurde im Gemeindebereich Forstinning abgehalten. Unter der Leitung von unseren Jugendwarten und zusätzlichen Feuerwehrkameraden wurde unsere Jugend in technischer Hilfeleistung getestet. Auch ein theoretischer Test wurde durchgeführt. Die Vorstandschaft bedankt sich bei all den Helfern und Teilnehmern für ihren Einsatz. Wir, die Mitglieder der Feuerwehr und die Gemeinde Forstinning, können sehr stolz auf unsere Jugend und Nachwuchsfeuerwehr sein. Denn sie sind die ZUKUNFT der Feuerwehr. Wer Lust hat bei der Feuerwehr mitzumachen ist herzlich zu einem Kennenlernen eingeladen.

Übung vom 14.02.2020

Die alle vierzehn Tage stattfindende Feuerwehrübung stand beim letzten Mal unter dem Motto „Erste Hilfe“. In mehrere Stationen erlernten die Feuerwehrkameradinnen und -kameraden unter anderem die Reanimation mittels Defibrillator, das Anbringen eines Druckverbandes bei lebensbedrohlicher Blutung und das Retten einer Person aus einer LKW Fahrerkabine mittels „Spineboard“ ohne dabei auf eine Rettungsbühne zurückgreifen zu müssen. In akuten Notfällen und bei lebensbedrohlichen Erkrankungen kann diese Rettungsmethode entscheidend sein, eine Person möglichst schnell und schonend zu retten. Unterstützung erhielten wir dabei von den Kollegen der FF Markt Schwaben, die mit zwei Kameraden aus dem First Responder Team bei unserer Freitagsübung zu Gast waren und die Methode erklärten.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

THL-Leistungsprüfung 2019

Am Mittwoch, den 23. Oktober 2019, fand auf dem Bauhofs-Gelände in Forstinning die THL-Leistungsprüfung statt. Daniel Eisen von der Kreisbrandinspektion Ebersberg und 3 weitere Prüfer stellten die neun Feuerwehrleute der Freiwilligen Feuerwehr Forstinning auf die Probe.

Ziel war es, alle nötigen Werkzeuge, die für die Personenbefreiung aus einem Fahrzeug nötig sind, aus dem Fahrzeug, zur Einsatzstelle zu bringen. Dabei wird die Truppe in 3 Teams unterteilt, denen unterschiedliche Aufgaben zugeordnet sind. Ein Feuerwehrmann ist zur Betreuung des Verletzten im Auto. Der Gruppenführer (blaue Weste) koordiniert seine Kameraden, um alles innerhalb der Zeitvorgabe auszuführen. Schwierigkeiten sind zum einen das Zeitlimit, zum anderen werden alle Aufgaben, außer Maschinist und Gruppenführer, per Losverfahren zugeordnet. Die Feuerwehrleute müssen also alle Aufgaben gleich gut beherrschen, was vor allem im Einsatz wichtig ist.

Die Abnahme wurde erfolgreich bestanden. Wir gratulieren allen Kameradinnen und Kameraden zur bestandenen Leistungsprüfung und bedanken uns bei den Prüfern. 1. Kommandant Herbert Wagner und 1. Bürgermeistert Rupert Ostermair haben die ganze Abnahme als Zuschauer begleitet.

Diese Diashow benötigt JavaScript.